Kategorien
Allgemein

Der Regenbogen als Marketinginstrument

Solidarität und mehr Offenheit sollte man leben nicht nur zeigen. Aber gerade im Pride Month war die bunte Flagge gern genutztes Element, um sich im Schein der Toleranz und Vielfalt zu präsentieren. Aber reine verkaufsfördernde Wirkung hat per se noch nichts mit Authentizität zu tun. Auch die Frage, nach der Ernsthaftigkeit muss gestattet sein, wenn beispielsweise BMW sein Logo in bereits toleranten Ländern einfärbt, aber zum Beispiel in Rußland nicht. Wäre hier nicht ein Statement besonders wichtig? Bleibt zu hoffen, dass sich Engagement und Verbundenheit nicht nur langfristig zeigen sondern auch Taten folgen lassen. No pinkwashing – for diversity!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.